Paso Peruano Verkaufspferde

Wir stellen Ihnen hier unsere Verkaufspferde vor. Die Jungpferde lernen von Fohlen an den täglichen Umgang mit dem Menschen und Lernen das "Fohlen-ABC". 

Preise erhalten Sie auf Anfrage, wir haben jedoch zur Orientierung Preiskategorien angegeben.

 

Kategorie A: bis 5.000 €

Kategorie B: 5.000 - 7.500 €

Kategorie C: 7.500 - 10.000 €

Kategorie D: über 10.000 €

EF Teresa

 

* 19.05.2015

 

Vater: EF Mezcal Azul

Mutter: Jocosidad HB
Stute, dunkelbraun mit Stern, Stckm. 147 cm

 

Schicke 3,5-jährige Peruanerin.

Teresa hat sich zu einer jungen Schönheit gemausert, sie war bereits ein paar Mal auf dem Trailplatz, kennt Hänger fahren und an der Hand verschiedene Trailaufgaben, sowie Spaziergänge an der Hand. 
Sie hat einen freundlichen, feinen, menschenbezogenen Charkter und es gefällt ihr an neue Aufgaben herangeführt zu werden.
Ihr Paso Llano ist sicher und raumgreifend, sie zeigt diesen auch im Freilauf.

Teresa ist eine Top Option für eine Reiter, der gerne im Lauf der Ausbildung mit seinem Pferd zusammenwachsen möchte, um später im Gelände auf entspannten Ritten unterwegs zu sein oder vielleicht auch mal Spaß daran hat sich auf Veranstaltungen und Showvorführungen zu präsentieren.
Selbstverständlich ist sie - wie alle unsere Pferde - entwurmt und regelmäßig bei der Hufpflegerin.

 

Ihre Mutter Jocosidad ist eine zähe, topfite 17jährige Peruanerin, deren Eltern weit über 20 Jahre alt sind/bzw. wurden.

Ihr Vater Mezcal stammt aus einer langlebigen Linie an Arbeitspferden und ist 2fach leistungsgeprüft (40min Ausdauerprüfung + Prueba de Trabajo Bronze mit 25km Distanzritt)

 

Preiskategorie B (5900,- EUR, ungeritten, Preis bis Ende 2018)

 

Wir legen besonders Wert auf gesunde leistungsfähige Linien mit geringem Inzuchtskoeffizienten (da hohe Inzuchtsgrade Genmutationen fördern können). Wir können jedoch keine Garantie geben, dass ein Pferd ein Leben lang gesund bleiben wird. Wir verprechen jedoch, die Abstammung unserer Zuchttiere nach unseren besten Möglichkeiten zu prüfen und Tiere mit Anzeichen, die auf DSLD schließen lassen könnten, sowie unsymptomatische Tiere, deren direkte Verwandte Anzeichen zeigen, präventiv aus der Zucht zu nehmen, solange es keinen sicheren Test gibt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Criadero Monte Lechuza - Sandra Eggert und Achim Feyrer